Durch Geschichten Kinderrechte lernen

Hier findet ihr verschiedene Geschichten von Kindern deren Rechte bedroht sind,

am Ende jedes Artikels könnt ihr dann lesen welche Kinderrechte bedroht sind und

wenn ihr auf das Bild der Geschichte klickt könnt ihr noch ein mal konkret lesen um welches Recht es sich handelt.

Hier seht ihr ein paar Geschichten:

Tayo lebt in Uganda (Ostafrika) und hat beide Eltern im Krieg verloren. Danach wurde er von einer Kriegertruppe aufgenommen bei der er als Kindersoldat eingesetzt wird. Tayo hat jeden Tag Angst zu sterben. Aber wenn er diese Angst äußert, wird ihm nur gesagt, dass sein Leben nicht wertvoller sei als das Leben anderer Soldaten.

Die Geschichte

von Tayo

Ein Baby wurde vor einem Krankenhaus in einem Korb abgelegt und niemand weiß, wem das Kind gehört. Im Korb lagen keine Papiere und somit gibt es keine Informationen über die Herkunft

des Babys. Das Personal des   Krankenhauses hat das Kleinkind

aufgenommen und jeder spricht nun über „das Baby“.

Die Geschichte

des Babys

Sebastien hat 6 Geschwister und seine Eltern sind arbeitslos.  Die neunköpfige Familie  hat nicht genug Geld, um alle Kinder optimal  zu versorgen. Da er der Älteste unter seinen Geschwistern ist, muss er immer auf das Abendessen verzichten.

Die Geschichte

von Sebastian

Der 15-jährige Hamit ist alleine aus Syrien nach Deutschland geflüchtet.

Die Geschichte

von Hamit

Noah lebt seit geraumer Zeit in einem Heim, da seine Eltern nicht die Möglichkeit haben, sich um ihn zu kümmern.

Die Geschichte

von Noah

Der 14-jährige Tom hat zwei ältere Brüder, die beide Drogen nehmen

und verkaufen. Die Brüder haben Tom nun schon sehr oft gebeten, Gras über die Grenze zu schmuggeln, da er noch so jung aussieht und deswegen nicht so schnell erwischt werde.

Die Geschichte

von Tom

Senida hat eine geistige Behinderung und ihre Familie weiß nicht damit umzugehen. Sie versuchen das Mädchen so gut wie möglich vor der Gesellschaft zu  verstecken, da sie sich für ihre geistig behinderte Tochter schämen. Zudem wurde Senida noch nie unterrichtet, da die Eltern der Meinung sind, dass so ein „dummes Kind“ eh nichts lernen kann.

Die Geschichte

von Senida

Der 16-jährige Patrick lebt bei seiner Mutter in Luxemburg. Allerdings

lebt sein Vater in Frankreich und seine Mutter verwehrt ihm den Kontakt zu seinem Vater.

Die Geschichte

von Patrick

Achmed wurde vor kurzem in einer Pflegefamilie aufgenommen.

Allerdings toleriert diese seine religiösen Gebräuche nicht.

Die Geschichte

von Achmed

André regt sich immer wieder auf, dass seine Eltern nie anklopfen, wenn sie in sein Zimmer kommen. Zudem weiß er, dass seine Eltern seine Nachrichten auf seinem Handy heimlich lesen, wenn er sein Handy einmal irgendwo hat liegen lassen.

Die Geschichte

von André

Tommy ist 14 Jahre alt und seine Eltern lassen sich scheiden. Tommy will dann bei seinem Vater leben und nicht bei seiner Mutter. Seine Mutter behauptet allerdings, dass es egal sei wo er leben wolle, dass dies von den Eltern entschieden werde, und dass es eine  Erwachsenenangelegenheit sei.

Die Geschichte

von Tommy

Es kommt immer wieder dazu, dass Nuno sich in der Klasse meldet, wenn eine Frage gestellt wird. Allerdings nimmt die Lehrerin ihn nie dran. Nuno empfindet dies als ungerecht und unverständlich.

Die Geschichte

von Nuno

Mias Eltern wollen nicht, dass Mia sich mit Abdul abgibt. Die Eltern begründen diese Entscheidung damit, dass Abdul eine andere Religion ausübt und eine andere Sprache spricht als sie. Mias Eltern behaupten, dass Abdul deswegen kein guter Umgang für ihre Tochter sei.

Die Geschichte

von Mia

Khalid lebt mit seinen Eltern in Nigeria (Afrika). Der Junge muss jeden Tag mit seinem Vater auf die Felder hinausfahren, um dort 8 Stunden am Stück zu arbeiten. Khalid ist sehr müde von der anstrengenden Arbeit und würde sich auch mal gerne einen Tag lang ausruhen.

Die Geschichte

von Khalid

Susanna wurde jahrelang von ihrem älteren Bruder sexuell misshandelt. Sie hat sehr lange gebraucht um sich diesen Erlebnissen zu stellen und mit jemandem darüber zu reden.

Die Geschichte

von Susanna

Die Eltern von Noémie sitzen im Gefängnis und sie hat diese nun schon seit über drei Monaten nicht mehr gesehen. Noémie wünscht sich nichts mehr, als zu wissen, wie es ihrem Vater und ihrer Mutter geht.

Die Geschichte

von Noémie

Sarah lebt seit ihrer Geburt bei ihren Adoptiveltern und fühlt sich dort sehr wohl. Sarah ist sich mit ihren 12 Jahren bewusst, dass sie adoptiert wurde und fragt sich immer öfter wer ihre leiblichen Eltern eigentlich seien.

Die Geschichte

von Sarah

Die Geschichte von Raylee

Raylee wird regelmäßig von seinem Vater zuhause mit dem Gürtel geschlagen. Dies geschieht meistens, wenn seine Noten in der Schule nicht gut sind oder er sonst irgendwie mal wieder Mist gebaut hat.

© 2018 by ORK Luxembourg. Created with Wix.com

Tel: +352 26 123 124

2 rue Fort Wallis L-2714 Luxembourg